Logo OrdinationOrdination OMR Dr. Wolfgang Ziegler

Arzt für Allgemeinmedizin - Gemeindearzt - alle Kassen

Kurienobmann-Stv. d. Kurienversammlung d. niedergelassenen Ärzte d. OÖ Ärztekammer

4550 Kremsmünster, Linzer Straße 4, Tel.: +43 7583 6144
Ordinationszeiten: Mo 8-12 und 17-19, Di 8-12, Mi 8-12, Do 15-17, Fr 8-12

Unsere OrdinationHaus Ziegler

Ihre erste Adresse in
Gesundheitsfragen

Vorwort:


Vorbei sind die Zeiten, in denen der "Dorfbader", wie Landärzte früher liebevoll genannt wurden, zu Fuß kam, nachdem man ihn mit viel Glück erreicht hatte, und man ihn auch mit Naturalien wie Speck, Eiern oder Honig bezahlen konnte, wenn das Geld knapp war. Unsere moderne, schnelllebige Zeit hat auch hier gravierende Veränderungen bewirkt. Die heute ungleich bessere und verlässlichere medizinische Versorgung bedingt auch eine aufwändigere Verwaltung und die Einhaltung gewisser Spielregeln. Und sie ist für uns alle teurer geworden. Diese Seite soll Ihnen verschiedene Abläufe in meiner Praxis erklären und es mir  mit Ihrer Hilfe ermöglichen, auch moderne Medizin unkompliziert und menschlich zu gestalten.

Ordinationszeiten:

Halten Sie sich, bitte, an die angegebenen Ordinationszeiten. Die Abendordinationen am Montag und Donnerstag sind überwiegend berufstätigen PatientInnen vorbehalten. Außerhalb der Ordinationszeiten können nur Notfälle behandelt werden. Sie können sich jederzeit auch an das Rote Kreuz, Notruf 144 bzw. den Ärztenotruf 141 oder die Gesundheitshotline 1450 wenden. Falls Sie mich nicht erreichen können, wird Sie ein anderer Arzt des ständigen Bereitschaftsdienstes genauso gerne und gewissenhaft behandeln.

Urlaub und Fortbildung:
Selbstverständlich kann es für Sie unangenehm sein, wenn ich gerade dann nicht erreichbar bin, wenn Sie mich besonders dringend brauchen. Bedenken Sie jedoch, bitte, dass auch ich Urlaub brauche, um wieder mit vollen Kräften - oft rund um die Uhr - für Sie verfügbar zu sein. Zum üblichen Urlaubsanspruch (für den ich kein Urlaubsgeld erhalte) kommt auch noch ein in der modernen Medizin unumgänglicher Zeitaufwand für Fortbildung. Den Anschluss an den raschen Fortschritt der Medizin nicht zu verlieren erfolgt nicht nur in meinem, sondern ganz besonders auch in Ihrem Interesse. Sollten Sie während meiner Abwesenheit ärztliche Hilfe brauchen, wenden Sie sich vertrauensvoll an eine/n der mich vertretenden Kolleginnen / Kollegen, sie/er werden Sie genauso gewissenhaft behandeln.

Computer:
Haben Sie keine Scheu vor meinem Computer. Er nimmt mir viel Schreibarbeit ab (z.B. Ihre Daten auf einem Rezept), die gewonnene Zeit kommt Ihnen zugute. Er ermöglicht mir auch, Ihre Kartei wesentlich genauer und zuverlässiger zu führen als von Hand. So können Sie z.B. noch nach Jahren und Jahrzehnten erfahren, welche Zusammensetzung einmal Ihre Pflegesalbe hatte, oder wann genau Ihr Kind an Windpocken erkrankt war.

Erste Hilfe:
Die medizinische Notversorgung ist heute bei uns hervorragend ausgebaut. Trotzdem dauert es oft einige Minuten, bis im Ernstfall Arzt oder Rettung am Ort des Geschehens sind. Sie müssen dann handeln. Frischen Sie gelegentlich Ihr Wissen in Erster Hilfe auf, es werden laufend Kurse durch das Rote Kreuz angeboten!

Anmeldung:

Assistentin:
Meine Sprechstundenhilfe unterliegt der Schweigepflicht. Im Normalfall betreut Sie Diplomkrankenschwester Frau Andrea GRABNER, gelegentlich wird sie durch meine Gattin Diplom-Ergotherapeutin Hemma ZIEGLER vertreten. Bei Fragen, die Sie an sie richten, bedenken Sie bitte, dass sie zwar über viel Erfahrung als Diplomkrankenschwester verfügt, Ihnen in medizinischen Fragen letztlich aber nicht verbindlich Auskunft geben darf.

Ecard:
Als Kassenarzt ist es mir möglich, für die erfolgte Behandlung anstatt Ihnen, Ihrer Krankenkasse gegenüber eine Honorarnote zu stellen. Dafür benötige ich jedoch Ihre Ecard. Diese ist zu jeder Behandlung bei meiner Sprechstundenhilfe vorzuweisen, bzw. in Notfällen ausnahmsweise und unaufgefordert nachzubringen. Ist dies nicht der Fall muss ich davon ausgehen, dass Sie private Verrechnung wünschen. Sie erhalten dann etwa vierteljährlich eine Gesamthonorarnote über die erbrachten Leistungen.

Warteraum:
Warteraum
Wir bemühen uns, Ihre Wartezeit so kurz wie möglich zu halten. Haben Sie bitte Verständnis, dass akute und fieberhafte Erkrankungen, Verletzungen und einfache Verrichtungen (z.B. Impfungen) vorgezogen werden können. Für länger dauernde Untersuchungen wie Mutter-Kind-Pass, EKG, Vorsorgeuntersuchung etc. werden von meiner Sprechstundenhilfe während der Ordinationszeiten (auch telefonisch) Termine vergeben. Dies ermöglicht Untersuchungen unter weniger Zeitdruck für mich und mit geringeren Wartezeiten für Sie. Als PrivatpatientIn können sie auch Ordinationstermine außerhalb der Ordinationszeiten zu üblichen Privathonoraren vereinbaren.

Hausbesuche:
In begründeten Fällen können Sie bei meiner Sprechstundenhilfe bis 11:00 Uhr vormittags einen Hausbesuch anmelden. Ihr rechtzeitiger Anruf ermöglicht mir die Erstellung einer "geografisch geordneten Liste", wodurch ich Sie möglichst rasch besuchen kann. Akut auftretende Erkrankungen und Unfälle sind von diesem Anmeldetermin selbstverständlich ausgenommen.